Zughilfen/Zughaken

      Zughilfen/Zughaken

      Hallo,

      ich habe das Problem, dass mit gerade bei Übungen wie Kreuzheben, Latziehen und Co. als erstes die Finger versagen und mir so die Hantel/Stange förmlich aus der Hand rutscht. Der Rücken könnte aber noch nur die Finger nicht mehr.

      Machen da Zughilfen oder Zughaken sinn? Was ist sinnvoller und wie kann ich die Kraft meine Finger/Hände trainieren?

      LG Steff
      Kämpfe mit Leidenschaft, siege mit Stolz, verliere mit Respekt aber gib niemals auf!

      Zughilfen/Zughaken

      Hallo Steffi, das ist bei mir genau so! Leider! Habe ab 100kg nun die Zughilfen im Gebrauch um die zielmuskeln zu fordern. Parallel trainiere ich aber auch greifkraft an einem anderen Tag um nicht nur auf die Bänder zu setzen
      Ein Blatt Papier wird erst zum Kranich wenn Du es faltest :!:

      Zughilfen/Zughaken

      Ach ja zum Training... Ich mach da den cliffhanger. Einfach an die Stange hängen im obergriff und so lange hängen bleiben wie geht. Zeit stoppen! Mind 45 Sek auf 4 sätze
      Ein Blatt Papier wird erst zum Kranich wenn Du es faltest :!:
      Hi,

      ich versuche auch die Zughilfen so wenig wie möglich zu benutzen. Ich habe Die Straps sowie Zughaken. Beides haben Vorteile und Nachteile. Ich bevorzuge allerding die Straps weil diese wie schon hier erwähnt nicht so weh tun. Auf der Seite zughilfen.com/ ist eine schöne Übersicht von Zughilfen. Meine Favoriten sind die Straps von GASP.
      Hi,
      Ich verwende auch gerne im Training meine Zughilfen, besonders beim Kreuzheben bin ich darauf angewiesen. Zum Glück habe ich mir gute Zughilfen gekauft, weil ich hab schon mal andere von einem Freund getestet und die haben mir direkt weh getan beim Kreuzheben. Ich hab mir die Testsieger von Zughifen Test geholt. Diese sind sehr bequem mit dem Neoprenpolster drinnen. Ab und zu benutz ich meine Zughilfen auch noch beim Rudern oder bei Klimmzügen, aber nicht zu oft da sonst die Unterarme nicht mehr wachsen :D